Im Schuljahr 2019 - 2020

Folgende Berichte sind veröffentlicht:

 

Der neue Kalender der Mühlbach-Schule ist da!

Ende November 2019

Auch in diesem Jahr wird die Tradition fortgesetzt und die Mühlbach-Schule Miehlen hat wieder einen tollen Kalender aus den Kunstwerken der Kinder zusammengestellt. Aus den zahlreichen Ideen und Werken der Schüler zeigt der Kalender Monat für Monat eine kleine Auswahl und gibt einen Einblick in ihre kreative Arbeit.

Der Kalender kann bei Interesse in der Schule oder auch beim Verkauf durch die Schüler in den jeweiligen Ortschaften gekauft werden.

                                

 

 

 

Der Miehlener Festumzug und die Kerb

13. Oktober 2019

 

Am 13.10.2019 ging die Klasse 4a beim Umzug zum Oktobermarkt in Miehlen mit.

Das Motto war „70 Jahre Oktobermarkt“ und wir griffen das letztjährige Thema „Tierwelten“ noch einmal auf.

Als die verschiedensten Tiere verkleidet, machten wir uns bei herrlichem Wetter auf den Weg und in den warmen meist Ganzkörperkostümen hieß es dann schwitzen. Aber das sollte unsere gute Stimmung nicht stören. Und so zogen wir als Krokodile, Löwen, Affen, Giraffen, Schmetterlinge, Pinguin und Wolf durch Miehlen und leerten unsere mit Wurfmaterial vollgefüllten Beutel zügig bei den wartenden Kindern und Erwachsenen. Begleitet wurden wir von unserem Oberkänguru (Frau Mosel) und zwei Zebras (Frau Stötzer und Frau Wagner). Vielen Dank an die zwei Mütter, die mit uns geschwitzt haben!

Der Festumzug endete an der Feuerwache, wo wir von den Eltern in Empfang genommen wurden. Teilweise mussten wir dafür aber erst warten, bis diese mit Ihrer Gruppe auch das Ziel erreichten. Nach dieser langen Zeit im warmen Kostüm waren wir dann doch froh, endlich aus unseren Verkleidungen herausschlüpfen zu können.

Am nächsten Morgen war wieder Schule und  zur Überraschung gingen wir als Klasse gegen 11 Uhr gemeinsam auf die Kerb. Der Autoscooter hatte noch geschlossen, aber extra für uns wurde das Fahrgeschäft gestartet und wir durften eine ganze Weile vergünstigt unsere Runden drehen. Im Anschluss lud uns der Besitzer des „Schlager-Express“ zu zwei Gratisfahrten (vorwärts und rückwärts) ein. Darüber haben wir uns sehr gefreut. Nun ging es noch weiter zum Riesenrad – vorbei an den einen oder anderen Eltern, die uns überrascht begegneten. Auch beim Riesenrad gab es eine verbilligte Fahrt. Aber schon mussten wir leider wieder aufgekratzt zurück zur Schule. Die Zeit war viel zu schnell vergangen und Lust auf Lernen hatten wir nicht mehr. Zum Glück stand „nur noch“ PC-Unterricht an. Das waren zwei schöne Unternehmungen als Klassengemeinschaft.

                                             Klasse 4a

 

 

Autorenlesung mit Manfred Theisen

4. und 6. September 2019

 

Am 04. und 06. September 2019 war der Schriftsteller Manfred Theisen zu vier Lesungen an unserer Schule. Herr Theisen sagte, dass er als Schriftsteller sich selbst als einen professionellen Schwindler bezeichnet. Auch erklärte er uns, dass es ihm eigentlich egal ist, was wir lesen. Ob es Bücher von ihm, Otfried Preußler oder Stefan Gemmel oder anderen Autoren sind, ist nicht entscheidend. Wichtig ist es für ihn, dass wir Schüler überhaupt zu Büchern greifen und lesen!

In der Schülerbücherei stellte er den dritten und vierten Klassen sein Buch „Monsterland - Ein Geist auf der Flucht“ vor. Die vorgestellte Geschichte spielt in einem gruseligen Park namens Monsterland. Auf einer Leinwand zeigte Herr Theisen uns zunächst die Figuren aus dem Buch und das ganze Monsterland von oben.

Manfred las uns viel Spannendes aus dem Buch vor. Dabei las er den Erzähler und ihm assistierten Sara als Fanni, Paul als Finn und Frau Mosel als kleines Gespenst. Sie mussten einzelne Textstellen vorlesen, immer dann, wenn ihre Rolle im Buch sprach. Manchmal klappte es nicht so gut, aber es machte allen riesigen Spaß zuzuhören!

Herr Theisen verriet uns, dass er ein wahrer Pferdefreund ist und auch selbst reiten kann und es seinen vier Töchtern beigebracht hat. Für seine beiden jüngsten Töchter hat er die Serie „Bella & Blue“ geschrieben. Diese hat er einem Buchverlag vorgestellt, der aber der Meinung war, dass ein von einem Mann geschriebenes Pferdebuch sich nicht gut verkauft. So hat er sich das Pseudonym Emilia Klee ausgedacht. Emilia heißt eine seiner Töchter und Klee passt gut zu Pferden.

Am Ende durften wir Herrn Theisen noch Fragen zu dem Buch stellen. Im Anschluss konnten wir das Buch auch mit der Widmung von Manfred Theisen kaufen.

"Monsterland" Band 1 und 2 hat er auch der Schülerbücherei zum Ausleihen geschenkt.

von Emma, Finja und Mila (alle 4a)      

 

 

Hein Knack als Außerirdischer zu Besuch an der Mühlbach-Schule Miehlen

18. September 2019

 

Am Mittwoch, den 18.09.2019, durften wir Heinz Diedenhofen mit seinem Ein-Mann-Animations-Theater „Hein Knack“ im Feierraum der Mühlbach-Schule begrüßen.

Mit geringem Aufwand, aber großem Erfolg, springt er in die Rolle verschiedenster Figuren, mit denen er sich an Zielgruppen verschiedenen Alters richtet. Dieses Mal waren die Schüler des 1. und 2. Schuljahres die freudigen Zuschauer.

Mit „Herr Flimmermann“ zauberte er ein von Science Fiction angehauchtes Stück auf die Bühne, in dem es um den Planeten Fernsiehda geht, auf dem die außerirdischen Bewohner rund um die Uhr fernsehen.

Im Laufe des Stücks wurden die Schüler animiert über ihre eigenen Fernsehgewohnheiten nachzudenken und sich die Frage zu stellen, wie viel Zeit verbringe ich vor dem Fernseher, was sehe ich mir an und welche Alternativen zum Fernsehen gibt es für mich?

Trotz problemorientiertem Thema kam für die Kinder der Spaß aber nicht zu kurz. Sie ließen sich begeistert mitreißen und agierten aktiv mit.